Alleskönner Kurkuma

Der aus Asien stammende Kurkuma ist meist als leuchtend gelbes Pulver, seltener als frische Wurzel erh√§ltlich. Dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe und seiner feinen W√ľrznote ist Kurkuma beides: Nahrungs- und Heilmittel.

√Ėstlichen Gesundheitslehren wie TCM und Ayurveda dient die heilsame Ern√§hrung durch den reichlichen Einsatz von Gew√ľrzen seit jeher als Basis. Mit der vielseitigen Wunderwurzel gelingt es gut, Genuss und Gesundheit zu verbinden. Denn Kurkuma ist nicht nur eine Bereicherung im Gew√ľrzregal, sondern kann auch zu einem abwehrst√§rkenden Tee und der wunderbaren ‚ÄěGoldenen Milch‚Äú zubereitet werden.¬†

Die gute Nachricht: Seit kurzem muss man Kurkuma nicht mehr zu den exotischen Gew√ľrzen z√§hlen, die einen langen Transportweg hinter sich haben. Die Wurzel gibt‚Äôs n√§mlich auch aus √∂sterreichischem Bio-Anbau. Auch als ‚ÄěGelbwurz‚Äú bekannt, √§hnelt Kurkuma im Aussehen dem als Heil- und Gew√ľrzpflanze gesch√§tzten Ingwer. Die Kurkuma-Wurzel ist etwas kleiner, etwa fingergro√ü, und d√ľnner.

Die Wirkung von Kurkuma

Kurkuma haben wir am besten dann griffbereit, wenn unser Immunsystem etwas Unterst√ľtzung braucht.

Das in der Wurzel enthaltene Curcumin wirkt antioxidativ, sch√ľtzt Zellen vor freien Radikalen und kann Entz√ľndungen und das Wachstum von Krankheitserregern hemmen. Gerade im Winter, wo fiese Erk√§ltungen an jeder Ecke lauern, kann Kurkuma ‚Äď regelm√§√üig als Tee genossen ‚Äď die Abwehrkr√§fte st√§rken.

Kurkuma Wurzel
Bild: Valerie Jarolim

Und sollte es uns doch mal erwischt haben, k√∂nnen Tee oder eine hei√üe Tasse ‚ÄěGoldene Milch‚Äú die Symptome lindern. Weiters beinhaltet Kurkuma √§therische √Ėle, eine Vielzahl an Vitaminen (A, B, C, E), Carotinoide und Bitterstoffe. Die Gesamtheit an wertvollen pflanzlichen Sekund√§rstoffen macht ihn zu einem Allround-Talent ‚Äď er kann auch f√ľr die Verdauung, die Leber und unsere Haut ein wertvoller Support sein. 

Der K√∂rper kann die Pflanzeninhaltsstoffe der Kurkuma-Wurzel in Kombination mit Pfeffer besser aufnehmen. Gerichte wie Suppen, Currys und Eint√∂pfe sowie Kurkuma-Tee und die ‚ÄěGoldene Milch‚Äú vertragen also eine gute Portion Pfeffer.

‚ÄěGoldene Milch‚Äú ‚Äď das Kurkuma-Latte-Rezept

250 ml (Pflanzen-)Milch mit 1 TL Kurkumapulver (oder klein geschnittener frischer Wurzel), 1 TL Kokos√∂l und einer Prise Pfeffer in einem Topf f√ľr ein paar Minuten leicht k√∂cheln lassen und immer wieder umr√ľhren. Nach Belieben kann die Goldene Milch ges√ľ√üt (Honig, Agavendicksaft ‚Ķ) und aufgesch√§umt werden.¬†

Kurkuma-Milch
Bild: Valerie Jarolim

Rezept f√ľr Kurkuma-Tee

Ein kleines St√ľck, etwa 2 cm, frischen Bio-Kurkuma (mit Schale) waschen und klein schneiden. Zerkleinerten Kurkuma mit 250 ml Wasser zum Kochen bringen und zugedeckt etwa 10 Minuten sanft k√∂cheln lassen. Abseihen und Kurkuma-Tee mit einer Prise Pfeffer w√ľrzen.

Zwei Tassen t√§glich √ľber mehrere Tage hinweg unterst√ľtzen den K√∂rper bei der Abwehr von Krankheitserregern und k√∂nnen Symptome einer Erk√§ltung lindern. 

Das i-T√ľpfelchen: Ein kleines St√ľck frischer Ingwer, Kardamom, Zimt und Nelken unterst√ľtzen die Wirkung und passen geschmacklich hervorragend zum Kurkuma-Tee. Man l√§sst die Gew√ľrze einfach mitkochen.

'