In Partnerschaft mit

Dinkelcremesuppe nach Hildegard von Bingen

Diese Suppe aus der Traditionellen Europäischen Medizin weckt die Lebensgeister.
Die wenig sexy erscheinende Dinkelsuppe soll ein heilendes Potential besitzen. (Bild: Eisenhut & Mayer)

Wer gesund werden oder bleiben möchte, esse diese Suppe fleißig.

Hildegard von Bingen

Die berühmte Benediktinerin und Universalgelehrte Hildegard von Bingen bezog sich in diesem Zitat auf die Dinkelsuppe. Diese soll über ein heilendes Potential verfügen und mit Galgant und Bertram gewürzt auch krampflösend wirken und die Abwehrkräfte stärken.

ZUTATEN

für 4–8 Portionen 1l Wasser
4 EL Dinkelmehl 50 g Butter
Salz, Muskatnuss

Petersilie
Basilikumblätter
evtl. Dinkelkörner

ZUBEREITUNG

Dinkelmehl ins kalte Wasser rühren und versprudeln. Butter, Muskat­nuss, Petersilie, Basilikumblätter und etwas Salz dazugeben. Anschließend das Ganze einige Minuten lang kochen lassen, öfter umrühren und etwas nachziehen lassen. Diese einfache Suppe schmeckt vorzüglich, wirkt allerdings leicht stopfend. Für eine verdauungsfördernde Wirkung kann man einige Esslöffel ganze Dinkelkörner mitkochen.

Bild: Eisenhut & Mayer

Food-Styling: Alexander Rieder
Set-Styling: Sabina Dzinic

Weiterführende Links

'