In Partnerschaft mit

Wie wir uns unser Leben zurückholen – Podcast #122 mit Digital-Detox-Expertin Monika Schmiderer

Wir sind sieben Stunden am Tag online – surfen, liken, shoppen. Der Terminplan ist voll. Die Einkaufstüten ebenso. Aber unser Herz ist leer. Wie wir einen Weg aus der digitalen Überflutung finden, verrät uns die Tiroler Bestsellerautorin im Podcast.

Ăśber diese Episode

Wir leben in einer Welt der permanenten ReizĂĽberflutung. Alles wird immer schneller. Einen groĂźen Anteil daran haben die sich rasant entwickelnde Technik und Social Media. Die Folge: Wir kommen immer weniger dazu, innezuhalten, Luft zu holen und bei uns zu sein. Wir reagieren, statt zu agieren. Aber was heiĂźt das auf lange Sicht?

Im Podcast mit carpe diem-Host Holger Potye erklärt Digital-Detox-Expertin Monika Schmiderer, was das vernetzte Leben und die digitalisierte Welt mit uns machen. Denn die permanente Erreichbarkeit und das ständige Sich-mit-anderen-Vergleichen auf Plattformen wie Instagram und Facebook, wo mit Likes und Aufmerksamkeit bezahlt wird, tun uns am Ende des Tages nicht gut.

Die großen Digital-Konzerne wie Facebook & Co agieren nach dem Zuckerbrot-und-Peitsche-Prinzip. Wir werden mit Likes belohnt und mit verpassten Shoppingangeboten und schwindenden Followerzahlen bestraft. Der allmächtige Algorithmus mutiert zu einer Art moderner Gottheit, die unser Leben bestimmt. Fakt ist, wir verbringen bis zu 37 Stunden pro Woche freiwillig in digitalen Welten. Das ist, wenn man so will, ein unbezahlter Zweitjob. Wir reden und fühlen nicht mehr, sondern chatten und liken. Glücklich macht uns das eigentlich nicht. Krankheiten wie Angststörungen, Depression und Burn-out sind auf dem Vormarsch.

Monika ging es ähnlich, bis sie eines Tages – oder besser gesagt um 4.20 Uhr in der FrĂĽh – den Stecker zog und offline ging. Sie hat mittlerweile zwei Bestseller zum Thema geschrieben: „Switch off und hol dir dein Leben zurĂĽck“ und „Finde Klarheit – 7 Regeln fĂĽr ein selbstbestimmtes und authentisches Leben“.  

Im Podcast erklärt die Tiroler Autorin & Speakerin, wie wir mittels kleiner Änderungen in unserem Verhalten unseren Alltag grundlegend verändern können. Sie erklärt die 2-Stunden-Regel, die uns hilft, einen ersten Schritt in Richtung Entschleunigung und Durchatmen zu tun. Und sie liefert Inspirationen, wie wir die reale Welt besser von der digitalen trennen können. Plus: Ratschläge für Eltern, die sich vom Social-Media- und Smartphone-Verhalten ihrer Kinder überfordert fühlen.

Ihr tägliches Ritual: Monika schreibt jeden Morgen drei Seiten mit der Hand in ihr Tagebuch.

Monikas Lieblingszitat lautet:

Je mehr Menschen Frieden im Inneren gefunden haben, desto wahrscheinlicher wird auch der Frieden im AuĂźen.

Podcast-Tipp in eigener Sache: Das Red Bull Media House hat für die Deutsche Zentrale für Tourismus eine kurzweilige Travel-Podcast-Serie namens Simon Schwarz on Tour produziert. Der beliebte Schauspieler Simon Schwarz begibt sich darin auf Entdeckungsreise durch Deutschland, um den Österreichern Deutschland schmackhaft zu machen. An seiner Seite als „Tour-Techniker“: carpe diem Host Holger Potye. Hört doch mal rein!

Viel SpaĂź bei diesem Podcast!

Ăśbrigens: Das carpe diem Magazin findet ihr ĂĽberall, wo es Zeitschriften gibt und unter carpediem.life/abo. Ihr könnt wählen, mit welcher Ausgabe euer Abo beginnen soll – es kann natĂĽrlich mit der aktuellen Ausgabe starten. Digital ist das Heft unter kiosk.at/carpediem erhältlich.

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, dann schreibt bitte einen Kommentar und schenkt uns 5 Sterne auf Apple Podcasts. Wir freuen uns ganz besonders ĂĽber Post, Anregungen und Ideen von euch. Schickt sie uns an: podcast@carpediem.life

Du findest unsere Podcasts auf SoundcloudSpotifyApple Podcasts und Google Play. 

'