In Partnerschaft mit

Woher kommt ein Déjà-vu?

von red

Wir alle kennen das eigenartige Gefühl: Plötzlich kommt uns alles seltsam vertraut vor, als hätten wir die Situation schon einmal erlebt (oder „schon gesehen“, was das französische „Déjà-vu“ wörtlich übersetzt bedeutet).

Ist das eine übersinnliche Wahrnehmung? Eine spirituelle Zeitreise durch unser Leben? Nach aktuellem Stand der Wissenschaft: nein. Ein Déjà-vu entsteht wahrscheinlich, wenn Erinnerungen aus Kurz- und Langzeitgedächtnis

Schaukel
Bild: Ryan Parker/Unsplash

für einen Moment nicht aufeinander abgestimmt sind. Es ist also ein kleines Hoppala unseres Gehirns. Das erklärt auch, weshalb Déjà-vus bei bestimmten Erkrankungen oder Belastungen, die das Gehirn betreffen, häufiger auftreten: bei manchen Epilepsien oder psychotischen Zustän- den, bei Vergiftungen oder Erschöpfungszuständen.

Antwort von: DR. MARLEEN MITSCHEK und UNIV.-PROF. DR. RICHARD FREY, Psychiater

'