Rezept für Karottenbrot

Feine Bio-Zutaten, ein bisschen Liebe und ganz viel Begeisterung – das ist alles, was bei diesem Rezept in die Teigschüssel darf. PLUS: Backbuch zu gewinnen!
von red

ZUTATEN

  •  500 g Dinkelvollkornmehl
  •  1 EL Salz
  •  1/2 EL Koriander, gemahlen
  •  100 g Karotten, grob gerieben
  •  2 EL Sonnenblumenkerne
  •  21 g Frischhefe (1/2 Würfel)
  •  350–400 g/ml Wasser
  •  Wenn Brot in Kastenform gebacken wird:  2 Kastenformen (ca. 15 cm)

ZUBEREITUNG

  1. Das Mehl mit Salz und Koriander mischen, dann die Karotten und die Sonnenblumenkerne dazugeben. Die Hefe darüberbröseln, das Wasser dazugeben und in der Küchenmaschine auf niedriger Stufe oder mit der Hand zu einem mittelfesten Teig kneten. In der Rührschüssel etwa 30 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  2. Dann den Teig auf ein bemehltes Brett stürzen und in 4 Stücke von etwa 250 g teilen. Jeden Teigling rundschleifen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  3.  Das Blech bei 200 °C Heißluft in den gut vorgeheizten Ofen schieben, nach 10 Minuten auf 180 °C zurückdrehen und insgesamt 35–40 Minuten goldbraun backen. Achtung: Nicht zu früh aus dem Ofen nehmen,  sonst bleiben die Karotten innen eher klebrig. (Kerntemperatur messen! Das Brot ist fertig, wenn es eine Kerntemperatur von 95–98 °C hat.)
20280 karottenbrot rezept inside
Foto Credit: Sonja Priller/Löwenzahn Verlag

Für Kastenbrote den Teig in 2 Hälften teilen, langwirken und in je eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen. Nochmals 20–30 Minuten rasten lassen, mit einem Spieß oder einer Stricknadel mehrmals einstechen und bei 200 °C Heißluft in den gut vorgeheizten Ofen schieben. Temperatur nach 10 Minuten auf 180 °C zurückdrehen und insgesamt ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Backfahrplan

  • Teig: 15 Minuten Zubereitung plus 30 Minuten Rastzeit
  • Aufarbeiten: 15 Minuten plus 20 Minuten Rastzeit
  • Backzeit: 35–40 Minuten
  • Backtemperatur: 200 °C Heißluft (10 Minuten) dann 180 °C (25–30 Minuten)
20280 cover karottenbrot rezept
Foto Credit: Sonja Priller, Löwenzahn Verlag

carpe diem-Buchempfehlung


Ein faszinierender Brot-Trip – oder was freilaufende Gänse und üppige Gemüsegärten mit Brotbacken zu tun haben? Für die meisten wahrscheinlich nicht viel. Wer sich aber mit Elisabeth Ruckser auf die Reise begibt, darf sich nicht nur auf mehr als 50 Lieblingsrezepte, sondern auch auf viele inspirierende Geschichten freuen: von modernen Bäuerinnen, die Brotbacken auf eine ganz neue Art interpretieren. Denn Brotbacken ist mehr als ein Handwerk. Es ist eine Lebenseinstellung. „Bäuerinnen, Brot und Sehnsucht“ ist im Löwenzahn Verlag erschienen.

2 Bücher zu gewinnen!

Teilnahmeschluss ist der 20. August 2020.

'