4 Grundnahrungsmittel zum Selbermachen – auch für wenig Kochbegabte

Diese Rezepte für Brot, Frischkäse, Milch und Pasta sind simpel und gelingen jedes Mal.
Grundnahrungsmittel
Bild: Getty Images

Visualisiere

  • ein einfaches Weißbrot mit knuspriger Krume
  • Frischkäse, der nach 12 Stunden sein wahres Aroma entfaltet,
  • Kokosmilch, die du auch einfrieren kannst, und
  • hausgemachte Weizengrießnudeln, die jedes Essen wie beim Italiener schmecken lassen.

Du schaffst das.

Das einfachste DIY- Brot

Frisches Weissbrot
Bild: Stephen Walker/Unsplash

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl glatt oder griffig (ideal ist Type W480)
  • 10 g Salz
  • 2 g frischer Germ/Hefe
  • 420 g Wasser
  • Gewürze nach persönlichem Geschmack

Zubereitung

  1. Das Mehl mit der Hefe und dem Salz vermengen und in eine Schüssel geben. Wasser dazu und alles kurz verrühren – Kneten nicht nötig. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ein paar Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
    Achtung: Der Teig wird ziemlich flüssig.
  2. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dabei einen Gusseisen-, Emaille- oder Tontopf, der für das Backrohr geeignet ist, mit erhitzen. Der Topf sollte auf jeden Fall auch einen Deckel besitzen, der für hohe Temperaturen geeignet ist. Den brauchen wir dann später noch.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Fläche grob zu seiner Kugel formen, auf ein Backpapier legen und in den heißen Topf heben.
  4. Deckel drauflegen und die Temperatur auf etwa 210°C zurücknehmen. Das Brot bei geschlossenem Deckel 30 Minuten backen.
  5. Anschließend den Deckel abnehmen und das Brot weiter 15 bis 20 Minuten goldgelb backen, bis es die gewünschte Krustenfarbe bekommen hat. Fertig!

Frischkäse selbstgemacht

Frischkäse auf Brot
Gaelle Marcel/Unsplash

Zutaten

  • 1 Liter Frischmilch (laktosefrei) ab 3,5 % Fettgehalt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Essig
  • Gewürze und Kräuter nach persönlichem Geschmack
  • Haarsieb oder Windelstoff

Zubereitung

  1. Die Milch mit dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Anschließend den Herd abschalten und Topf von der Kochstelle nehmen.
  3. Jetzt den Essig einrühren. Nach Geschmack kannst du auch Gewürze und Kräuter dazugeben.
  4. Eine Minute lang immer wieder sanft rühren und danach die Masse für zehn Minuten ruhen lassen.
  5. In der Zwischenzeit eine Schüssel bereitstellen und das Haarsieb mit dem Windelstoff auslegen.
  6. Die Masse langsam in das Haarsieb gießen und die Molke ablaufen lassen.
  7. Wenn die Molke gut abgelaufen ist, schlägst du den Windelstoff zusammen und presst so fest du kannst die restliche Molke mit deinen Händen aus der Masse. Aber Achtung, die Masse ist sehr heiß!
  8. Danach wird der Käseklumpen, noch im Stoff verpackt, in die Schüssel mit der Molke gestellt und kühlt dort aus.
  9. Das dauert 30–60 Minuten.
  10. In der Molke hält der Frischkäse zirka sieben Tage im Kühlschrank – man kann ihn aber auch sofort genießen! (Aromatischer wird er etwa nach 12 Stunden Reifung.)

Milch aus Kokosraspeln

Kokosmilch
Bild: Sonja Priller

Zutaten

Die Zutaten ergeben knapp zwei Liter Kokosmilch.

  • 400 g Kokosraspel oder Kokosflocken
  • 1,5 l Wasser
  • optional 1 Prise Salz
  • Nussmilchbeutel oder Mulltuch

Zubereitung

  1. Kokosraspel in einem Standmixer fein mahlen.
  2. Wasser in einem Topf aufkochen und die gemahlenen Kokosraspeln dazugeben.
  3. Alles mindestens zehn Minuten ziehen lassen.
  4. Die Mischung durch einen Nussmilchbeutel oder das Mulltuch filtern, gut ausdrücken und die Kokosmilch in einer Schüssel auffangen.
  5. In Flaschen oder Schraubgläser gefüllt, ist die Kokosmilch im Kühlschrank drei bis vier Tage haltbar. Sie lässt sich aber auch gut einfrieren.

Milch kannst du auch aus ganz simpel aus Reis, Mandeln, Hafer und Soja machen. Hier geht’s zu den Rezepten für pflanzliche Milchalternativen.

Grundrezept für Nudelteig

Selbstegemachte Nudeln
Bild: Mae Mu/Unsplash

Zutaten

  • 300 g Hartweizenmehl
  • 3 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • etwas Mehl
  1. Hartweizenmehl mit dem Salz vermischen.
  2. Eier und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  3. 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Anschließend den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen.
  5. Die Nudeln nach Wunsch zurechtschneiden und kurz trocknen lassen.
  6. Danach noch in Mehl wenden.
  7. In kochendem Wasser etwa drei Minuten bissfest kochen.
'