Janina Lebiszczak

Sauna-Marmelade und Jagatee-Aufguss: die neuesten Sauna-Trends

Profi Ritchie bringt unsere Autorin mit ungewöhnlichen Aufgüssen zum Schwitzen.
10071 Sauna GettyImages 1153061204
Build: Getty Images

Einmal wollte ich in den Genuss eines richtig guten Sauna-Aufgusses kommen. Ich wollte etwas Besonderes: Schwitzen, bis man Sternderl vor den Augen tanzen sieht, trockene Hitze im Gesicht. Die Erleichterung des Saunaaufgusses samt Duftaroma spüren und dann ins kalte Becken springen. Uhhhhh! Ahhhhh! Rebirthing!

Wo Sauna richtig zelebriert wird

Wenn man auf ein richtiges Sauna-Erlebnis der besonderen Art setzen möchte, dann ist das „Silent Spa“ eines der schönsten Rückzugsorte Österreichs. Aber auch im Hotel- und im Thermen-Bereich von Laa wird ordentlich und durchgehend schön geschwitzt. Dort warten sage und schreibe 24 Aufgüsse am Tag auf dich – kein Scherz.

10071 sauna teichsauna web
Bild: Silent Spa/ Therme Laa

Und man setzt stark auf Düfte, um die Stimmungen und die Sinne der Sauna-Fans in jede nur erdenklich wohltuende Richtung zu stimulieren. Jedes Aroma – 200 Düfte stehen je nach Saison zur Auswahl – wirkt anders und erzielt unterschiedliche Stimmungen:

  • Lavendel, Sandelholz und Bergamotte beruhigen das Gemüt,
  • Orange, Anis und Ingwer wiederum wirken anregend.
  • Zedernöl harmonisiert, fördert Mut und Selbstvertrauen und stärkt die Nerven.
  • Grapefruitöl belebt den Geist und schenkt Zuversicht.

Meist wird auf den Fläschchen die Angabe gemacht, ob das Konzentrat Kopf-, Basis- oder Herznoten beinhaltet. Erstere wirken erfrischend, Basisnoten stabilisierend und Herznoten stresslindernd.

Wie Sauna-Düfte wirken

Aufgussprofi Ritchie (er trägt aufgrund seiner Statur und seiner beherzten Wachel-Technik den Sauna-Spitznamen „Der Schlächter“) lud mich zur Zeremonie „Duft-Erlebnis“, bei der man nicht nur seinen Kreislauf stärkt, ein:

10071 aufgeschnitte zitrusfruechte brooke lark gRzsb3H WV0 unsplash
Bild: Brooke Lark/ Unsplash

„Pfefferminze-Zitrone“ klärte meine beleidigten Stirnhöhlen und „Jagatee“ versetzte mich – nomen est omen – in eine heitere Stimmung. Die hochwertigen ätherischen Öle müssen stark verdünnt werden und entfalten ihre Wirkung am besten, wenn man sie auf eine Kugel aus Eis tropft und diese auf den heißen Ofen legt. Niemals, niemals darf ein Konzentrat direkt auf den Ofen geträufelt werden, außer man hatte ohnehin vor, sich die Augenbrauen abzurasieren.

Das verriet mit später Christian, der Herr über alle Schwitzkammern meiner Lieblingstherme. Christian entwirft immer wieder neue Saunarituale – mich persönlich hat das „Klangschalen-Erlebnis“ mit Weihrauch-Duft für die Seele besonders beeindruckt. Er spürt auch immer wieder neue Trends auf und setzt sie eindrucksvoll in Szene.  

Auch in der Sauna gibt es Trends

Was ist total 2020? Richtig: Sauna-Marmelade! Ja, das gibt’s wirklich – und wird demnächst nebst Peelings und Lotions in der Sauna eures Vertrauens gereicht. Statt dem klassischen Handtuch setzt man derzeit übrigens auch auf übergroße Fächer und Frisbees zum Wacheln. Abgesehen von der Trendforschung schnuppert sich Christian auch regelmäßig durchs Duft-Repertoire: „Knoblauch wurde uns tatsächlich angeboten, aber dankbar abgelehnt. Espresso gefällt vielen, aber der Renner derzeit ist die Piemont-Kirsche. Ihr Duft macht einfach happy“, verrät er mir.

Espresso gefällt vielen, aber der Renner derzeit ist die Piemont-Kirsche. Ihr Duft macht einfach happy.

Christian, Chef-Saunier, Therme Laa

Warum? Wegen der Assoziationen, die Gerüche in unserem Gehirn hervorrufen: Kirsche weckt die Lebensgeister, da uns die Früchte an Sommer, Sonne und an unbeschwerte Kindertage erinnern. Vielleicht besuche ich im Sommer ja die Aufgußmeisterschaften in der Therme Laa.

Man riecht bekanntlich nie aus.

'