Diese Wege stärken dein Selbstbewusstsein

Sich zu akzeptieren und zu lieben, wie man ist, macht das Leben richtig schön. Um das Selbstbewusstsein zu stärken, gibt es einfache Übungen.

Selbstsichere Menschen sind zu beneiden: Sie treten selbstbewusst auf, sie fühlen sich wohl in ihrer Haut und akzeptieren sich offenbar ohne Wenn und Aber. Ein gesundes Selbstbewusstsein hat dabei keineswegs mit Überheblichkeit zu tun: Vielmehr geht es um eine innere Haltung, an der man stets arbeiten kann. Um das Selbstbewusstsein nachhaltig zu stärken, hilft so manch kleine Übung.

Selbstbewusstsein stärken: 5 praktische Übungen

Das Selbstbewusstsein zu stärken, ist ein Prozess. Die eine oder andere Übung kann dabei behilflich sein.

Lass es dir gutgehen

Fühlen wir uns rundum wohl und sind mit uns selbst im Einklang, kann das unser Selbstbewusstsein ordentlich stärken. Dazu ist es wichtig, jene Dinge zu forcieren, die einem wirklich guttun und Energie spenden. Was das ist, entscheiden keine gesellschaftlichen Normen oder andere Menschen, sondern einzig und alleine man selbst. Manchmal ist dazu etwas Selbstreflexion notwendig. Ein kleines Brainstorming, bei dem man die Gedanken fließen lässt, ist oft aufschlussreich. Sich seine persönlichen Energiespender anschließend auch wirklich zu gönnen, ist der nächste Schritt. 

Sammle gute Eigenschaften

Wer mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein ausgestattet ist, der weiß, was ihn ausmacht. Wir alle haben Stärken und gute Eigenschaften, sind uns dessen aber nicht immer ganz bewusst. Was hilft? Die liebsten Menschen bitten, solch positive Charaktereigenschaften auf einem Blatt Papier festzuhalten. Dieses Potpourri von guten Eigenschaften sorgt für gute Laune und innere Stärke, wann immer man es anschaut.

Selbstbewusstsein stärken: Übungen für (mehr) Haltung

Selbstbewusstsein lässt sich auch körperlich stärken. Wie? Indem man mit einfachen Achtsamkeits- und Körperübungen für eine möglichst bewusste und aufrechte Haltung sorgt. Ein wenig Körperspannung, gestraffte Schultern und ein nach vorne gerichteter Blick reichen aus, um dem Leben und seinen Mitmenschen ein wenig selbstbewusster zu begegnen.

Führe eine Done-Liste

Wir führen oftmals elendslange To-do-Listen. Unser Selbstbewusstsein stärken diese aber nicht unbedingt. Schließlich zeigen sie nur auf, was noch alles ansteht – und das macht Stress. Warum also den Spieß nicht einfach umdrehen und am Ende des Tages stattdessen eine Done-Liste erstellen? Auf der wird fein säuberlich alles notiert, was erledigt wurde. Bestimmt kommt da so einiges zusammen, das dem Selbstbewusstsein Aufwind gibt.

Selbstbewusstsein durch Kontakte stärken

Um das Selbstbewusstsein zu stärken braucht es nicht unbedingt immer konkrete Übungen, manchmal reichen die richtigen Personen schon aus. Umgeben wir uns mit Menschen, die uns guttun und samt unseren positiven Züge und Eigenschaften spiegeln, ist viel gewonnen. Schließlich ist es die soziale Interaktion mit anderen, die uns auf lange Sicht zufrieden und selbstbewusst macht.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen