Wie du die Schwangerschaft zur besonderen Zeit machst

Als Schwangere nur auf den Mutterschutz hinfiebern, weil ab da gaaanz viel freie Zeit vor dir liegt? Wir haben da andere Ideen ...

Schwanger sein ist eine ganz besondere Zeit im Leben einer werdenden Mama. Klar, es kommt einiges auf die Eltern zu, wie das Kinderzimmer einrichten, Arzttermine und Behördengänge. Das ist aber noch lange kein Grund, die Schwangerschaft nicht mit einem Lächeln auf den Lippen in vollen Zügen zu genießen. Wie das geht? Hier einige Anregungen:

Wie du deine Schwangerschaft so richtig genießen kannst

Gönn dir etwas

Während deiner neunmonatigen Schwangerschaft hast du nicht nur viel Zeit, um dich aufs Baby vorzubereiten, du kannst auch nochmal richtig ausspannen und dir selbst Gutes tun. Bevor sich bald alles ums Baby dreht. Darum: Gönn dir! Ob ein entspanntes Buch, Netflix-Bingewatching, ein Wellness- oder Spa-Wochenende oder eine schöne Reise mit deinem Lieblingsmenschen.

Die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen: Notiere deine Erlebnisse

Eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit für jede werdende Mama. Sie macht gerade eine ganz neue Erfahrung. Und: Jede Schwangerschaft ist anders. Damit du diese besondere Zeit nicht vergisst, kannst du deine Gedanken und Gefühle in einem Tagebuch notieren. Das hilft dir, dich später an diese schöne Zeit zu erinnern.

Schreiben kann auch helfen, deine Ängste und Sorgen zu verringern. Denn: Gedanken aufschreiben entlastet den Kopf und du musst den Gedankenballast nicht mehr mit dir herumschleppen.

Schlaf dich richtig aus

Ist das Baby erst auf der Welt, werden Nächte, in denen du durchschlafen kannst vermutlich erstmal rar gesät sein. Für sehr lange Zeit …. Was ist also die beste Gelegenheit, bis mittags zu schlafen? Richtig, vor der Geburt. Darum: Lass den Wecker Wecker sein und schlaf dich während der Schwangerschaft genüsslich aus. Feste Schlafenszeiten musst du jetzt wirklich nicht einhalten. Und wenn du Lust hast: Verbringe ruhig mal den ganzen Tag im Bett. Am wichtigsten ist jetzt dein Wohlbefinden. Fühlst du dich wohl, geht es auch deinem Baby gut.

Triff Gleichgesinnte

Du fühlst dich von den gut gemeinten Ratschlägen der anderen erschlagen oder fühlst dich als werdende Mama unverstanden? Dann triff dich am besten mit Menschen, die genau wissen, was du gerade durchmachst: mit anderen Schwangeren. Geburtsvorbereitungskurse oder auch Online-Foren sind für Bald-Mamas die optimale Gelegenheit gleichgesinnte Frauen kennenzulernen und sich über Probleme, Ängste und Freuden auszutauschen.

Schwangerschaft genießen: Überinformiere dich nicht

Es gibt zig Bücher, Seminare, Podcasts und Artikel über Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby. Denke aber daran: Mütter gibt es schon länger als jedes einzelne dieser Werke. Dich darüber zu informieren, was auf dich zukommt, ist natürlich nicht verkehrt und kann dir Sicherheit geben. Wenn du dich aber jeden Tag stundenlang damit beschäftigst, wie kannst du dann die Momente deiner Schwangerschaft genießen? Leg das Buch also ruhig mal zur Seite oder klapp den Laptop zu und vertraue darauf, dass du instinktiv das meiste richtig machst – so wie viele andere Mamas vor dir.

Nutze die Privilegien deiner Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft geht mit vielen Privilegien einher, die dir vielleicht noch nicht bewusst sind: Man bietet dir einen Platz im Bus an, niemand schaut dich schief an, wenn du in Jogginghosen einkaufen gehst, schwere Einkäufe werden dir eh abgenommen und – kein Problem, wenn du deine Nachmittage im Pyjama im Bett verbringst. Als Schwangere nimmt jetzt fast jeder Rücksicht auf dich und deine besonderen Bedürfnisse. Unser Tipp: Genieße es in vollen Zügen und ohne schlechtes Gewissen!

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen