So lieben wir Wellness zuhause (auch ohne Badewanne)

Ein entspannendes Vollbad ist für viele der Inbegriff von Wellness zuhause – aber es geht auch ohne Badewanne: Hier kommen Ideen fürs Home Spa.

Entspannungsmomente sind die schönsten des Tages, wenn wir heimkommen. Mhhh, Abschalten und endlich Zeit für uns haben. Am einfachsten geht das natürlich so: Warmes Wasser in die Wanne laufen lassen, ein duftendes Badesalz dazu und nur noch reinlegen. Aber: Nicht alle von uns haben eine Badewanne – doch Wellness zuhause funktioniert auch ohne Badewanne.

5 Wellness-Ideen für zuhause

1. Mit Musik in Stimmung kommen

Wer abgespannt und gestresst ist, dem fällt es nicht immer leicht, direkt in den Entspannungsmodus zu wechseln. Helfen kann die richtige Musik. Besonders eignen sich dafür klassische Musik, Zen-Klänge oder andere instrumentale Werke. Erlaubt ist aber alles, was deinen Körper und Geist entspannt und dich in die richtige Stimmung bringt.

2. Wellness-Getränk genießen

Auch ein passendes Wellness-Getränk hilft beim Entspannen. Ein warmer Lavendeltee, ein Yogi-Tee oder ein Infused Water mit Gurke und Zitrone helfen dir, innerlich herunterzufahren. Und es hat noch einen weiteren Effekt: Trinken versorgt deinen Körper von innen mit Flüssigkeit. So kann der Körper auch die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgen, damit sie nach der Spa-Anwendung daheim so richtig strahlt.

3. Peeling unter der Regendusche

Wellness zuhause: Badewanne brauchen wir nicht – hast du schon eine Regendusche? Wasser aus der Dusche ist schon per se eine Wohltat. Eine Regendusche kann den Effekt noch einmal verstärken, denn die vielen Wasserdüsen wirken wie eine Massage. Passend dazu ist ein sanftes Ganzkörperpeeling. Das kannst du im Anschluss direkt wieder abwaschen.

4. Wellness ohne Badewanne: Bewusst cremen

Eincremen ist eine wunderbare Gelegenheit, um so richtig zu entspannen. Denn: Du konzentrierst dich gerade nur auf dich und deinen Körper. Massiere die Creme oder Bodylotion ganz sanft in die Haut ein und spüre ganz bewusst den eigenen Berührungen nach. Oder: Wenn dein Partner gerade in der Nähe ist, lasse dich von ihm eincremen. So fällt das Nachspüren leichter und du kannst die Massage noch mehr genießen.

5. Mit Gesichtsmaske aufs Sofa fläzen

Nach der Dusche und dem Eincremen ist es nun Zeit für deine Lieblingsgesichtsmaske. Das kann eine selbstgemachte Maske mit Heilerde sein oder eine Tuchmaske. Hast du deine Maske aufgelegt, leg dich damit ruhig ein paar Minuten während der Einwirkzeit aufs Sofa und lasse deinen Wellnessmoment noch ein wenig nachwirken. Du kannst mit der Wellness zuhause auch genauso aufhören wie du sie begonnen hast: Mit Entspannungsmusik und einer Tasse Tee. So wirkt die Entspannung noch nach, wenn du die Maske längst wieder abgenommen hast.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen