Wie man sich selbst treu bleibt – Podcast mit Schauspieler & Sänger Manuel Rubey

Sein Beruf führt Manuel Rubey ganz weit weg vom eigenen Ich. Der Schauspiel-Traum hat Nebenwirkungen – inklusive diverser Shitstorms. Wie man als Person der Öffentlichkeit sich am Ende des Tages selbst treu bleibt, verrät er im Podcast.

Über diese Episode – #151

Als Schauspieler schlüpft man in viele verschiedene Rollen und erlebt Gefühle, die oftmals fremd, aber nicht weniger intensiv sind. Eine Gratwanderung, mit der Manuel Rubey als einer der wandelbarsten Schauspieler des Landes Erfolge feiert – auf der Leinwand, Kabarettbühne und bei Konzerten mit seiner Band „Familie Lässig“.

Im Podcast mit carpe diem-Host Niki Löwenstein nimmt uns Manuel mit auf die Suche nach sich selbst und entdeckt dabei auch so manche Abzweigung. Außerdem dreht sich diese Folge um Flow-Zustände, Filmrollen, die Narben hinterlassen und Abgründe, in die man blicken, aber nicht fallen sollte.

Über diese Episode

Manuel Rubey erzählt von seinen Begegnungen mit Angst und warum der Tennisschläger nicht nur Bälle, sondern auch dunkle Momente wegkatapultieren kann. Wir erfahren, warum impulsive Entscheidungen manchmal einen wahren Rattenschwanz nach sich ziehen können und wie shitty sich ein Shitstorm tatsächlich anfühlt. Ein wahrhaftiges Gespräch ohne Anspruch auf Authentizität. Denn die existiert laut unserem heutigen Gast gar nicht.

Im Gespräch verrät Clueso weiter, was ihn kreativ macht („Ich suche Sätze, die strahlen“), und wir analysieren einen magischen Moment, den jeder Bühnenstar kennt: Was passiert in deinem Kopf, wenn unter dir tausende Fans tanzen, mitsingen und feiern? Was sieht/hört/fühlt man da? Die Antwort wird viele überraschen.

Viel Vergnügen beim carpe diem-Podcast!

Ich versuche das Authentische zu ignorieren, denn ich glaube, das gibt es nicht.“

Clueso

Show Notes: Manuel Rubeys Beststeller heißt Einmal noch schlafen, dann ist morgen, sein neues Werk Der will nur spielenerscheint am 25. August im Molden Verlag. Mit seinem Kabarett-Soloprogramm Goldfisch“ ist er das ganze Jahr über zu sehen.

Übrigens: Das carpe diem-Magazin findet ihr überall, wo es Zeitschriften gibt und unter carpediem.life/abo. Ihr könnt wählen, mit welcher Ausgabe euer Abo beginnen soll – es kann natürlich mit der aktuellen Ausgabe starten. Digital ist das Heft unter kiosk.at/carpediem erhältlich.

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, dann schreibt bitte einen Kommentar oder chattet mit uns via WhatsApp und schenkt uns 5 Sterne auf Apple Podcasts. Wir freuen uns ganz besonders über Post, Anregungen und Ideen von euch. Schickt sie uns an: podcast@carpediem.life

Du findest unsere Podcasts auf SoundcloudSpotifyApple Podcasts und Google Play.