Körperbutter selber machen: DIY für streichelzarte Haut

In der kalten Jahreszeit freut sich unsere Haut über ein Extra an Pflege und Aufmerksamkeit. Am besten mit einer reichhaltigen Körperbutter, die man auch ganz einfach selber machen kann.

Wertvolle Inhaltsstoffe aus reinen Ölen, Fetten und Wachsen, verpackt in einer üppigen Textur: Körperbutter ist herrliches Kraftfutter für trockene Haut im Winter und lässt sich ganz einfach selber machen. Sie pflegt raue Stellen wieder streichelweich und mindert unangenehme Spannungsgefühle. Übrigens: Die hochwertigen Zutaten für eine Körperbutter lassen sich zusätzlich mit einem ätherischen Öl anreichern – für einen wunderbar entspannenden Duft.

Körperbutter selber machen: So geht´s!

Zutaten:

  • 1 EL Kokosfett
  • 2 EL Sheabutter
  • 50 g Kakaobutter
  • 4 Tropfen Lavendelöl oder ätherisches Öl nach Wunsch
  1. Kokosfett, Sheabutter und Kakaobutter in einer Schüssel über einem Wasserbad erwärmen. Dann die restlichen Zutaten gut miteinander verrühren und abkühlen lassen.
  2. Nun nach persönlicher Vorliebe Lavendelöl oder ein anderes ätherisches Öl untermengen. 
  3. Die Menge in sterilisierte Gläser, das erhöht die Haltbarkeit, abfüllen und in den Kühlschrank stellen.

    Tipp: Wenn das Glas mit der selbstgemachten Bodybutter immer im Kühlschrank bleibt, hält sie auch ohne Konservierungsstoffe bis zu vier Wochen.

So wendet man Körperbutter richtig an

Selbstgemachte Körperbutter mit Sheabutter hat eine feste Konsistenz und bedarf einer etwas anderen Anwendung: Mit einem Löffel sticht man die gewünschte Menge aus dem Glas. Diese wird auf den Handflächen verrieben, bis sie zu schmelzen beginnt. Erst dann kann man die Körperbutter wirklich in die Haut eincremen. Wer es morgens besonders eilig hat, kann die Bodybutter während des Duschens auf der Heizung abstellen. Dann ist sie leicht angeschmolzen und sofort einsatzbereit. Tipp: Wie bei allen fetthaltigen Pflegeprodukten trägt man auch die Körperbutter am besten noch auf die feuchte Haut auf, da sie so besser einzieht.

So wirkt Körperbutter bei trockener Haut

Für trockene und empfindliche Haut ist Körperbutter mit Sheabutter ein wahrer Segen. Trockene Hautstellen werden geglättet und für mehrere Stunden mit wertvoller Feuchtigkeit versorgt. Bei hochsensibler Haut oder Allergikern kann die regelmäßige Anwendung von Körperbutter eine beruhigende Wirkung erzielen.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen