Dieses Ceviche-Rezept mit Austernpilzen musst du probieren

Zubereitet wird dieses klassisch südamerikanische Gericht mit Limetten und Zwiebel, das dadurch seinen typischen Geschmack erhält. Und wie schmeckt es mit Austernpilzen anstelle von Fisch?
Ceviche Rezept mit Pilzen
Bild: Klaus Fritsch

Ein Ceviche ist ein traditionelles Gericht aus Peru, das normalerweise mit rohem Fisch zubereitet wird. Statt dem Fisch nehmen wir bei unserer Rezeptvariante Austernpilze. Diese Pilzart läßt sich sehr leicht mit einem Pinsel oder Küchenpapier säubern und sollte nicht länger als ein bis zwei Tage im Gemüsefach (locker in Papier eingepackt) zur Weiterverarbeitung verweilen.

Zutaten ( für 4 Personen)

  • 500g Austernpilze
  • 4 Bio-Limetten (Limettenschale und Limettensaft)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL gehackter Koriander (alternativ Petersilie)
  • Salz
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung des Ceviche-Rezept

  • Pilze in mundgerechte Stücke reißen.
  • Limetten schälen, die Schale auf die Seite legen. Die geschälten Limetten auspressen.
  • Zwiebel halbieren und in schmale Streifen schneiden.
  • Austernpilze und Zwiebel mit Limetten­saft, Limettenschale und Koriander (alternativ Petersilie) vermischen, salzen, mit Olivenöl beträufeln und über Nacht ziehen lassen.
  • In Peru isst man zu Ceviche geröstete Mais­körner, die man bei uns in manchen exotischen oder türkischen Super­märkten zu kaufen bekommt.

Dieses Ceviche-Rezept und noch andere Pilzrezepte wurden vom vegetarischen Genusshotel Weissenseerhof Kärnten, eigens für carpe diem kreiert.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen