Rezept für gebratenen Apfel: Mit Zimt im Glas

Wenn sich Apfel und Zimt vermählen, schmeckt das soooo nach Weihnachten. Doch auch den Rest des Jahres mögen wir Zimtäpfel … Hier ein Rezept für Bratäpfel im Glas.

Ein Apfel ist so etwas wie der Golf unter den Früchten: Er schmeckt zuverlässig, braucht kaum Wartung bei der Lagerung und auch wenn er kein Hingucker ist wie etwa Kumquat oder Ananas, überzeugt er in der Küche, weil er so vielseitig ist: Als Kuchen, als Beilage, als Nachspeise … Und zu Weihnachten gern als Bratapfel. Für unser Rezept geben wir den Apfel aber nicht im Ganzen ins Rohr, sondern schmoren ihn gestückelt im Topf, bevor wir ihn hübsch im Glas schichten – dazu gibt es Vanilleeis. Klingt gut? Schmeckt auch so!

Schon im Barock beliebt: Rezept für gebratenen Apfel

Wer sich für Küchentraditionen interessiert, kann in der historischen Rezeptdatenbank stöbern, die die Gastrosophie des Fachbereichs Geschichte an der Universität Salzburg pflegt und bestückt. Darin findet sich etwa ein Rezept für Bratäpfel aus Conrad Haggers „Neues Saltzburgisches Kochbuch“ aus dem Jahre 1718 – mit Pinienkernen als Nusskomponente und natürlich Zimt und Zucker. Falls du es ausprobieren magst, findest du hier die Anleitung für die barocken Bratäpfel. Wir aber haben ein anderes Rezept für dich, und das geht so:

Rezept mit Apfel: Bratäpfel im Glas

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Äpfel, am besten säuerliche Sorten
  • 100 ml Wasser oder Apfelsaft
  • Pflanzenöl
  • 1 bis 2 TL Zimt
  • Vanilleeis oder Naturjoghurt
  • Spekulatius zum Dekorieren

Zubereitung:

Äpfel schälen, entkernen und kleinschneiden. Öl im Topf mit dickem Boden erhitzen. Die Apfelstücke mit Wasser (oder Apfelsaft, je nach Gusto) und dem Zimt dazugeben. Wer es gern zimtig mag, gibt 2 TL zu den Äpfeln. Das Ganze ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind, aber noch nicht zerfallen. Bei Bedarf die Apfelstücke wenden. In vier Gläser verteilen je 1 Kugel Vanilleeis dazugeben und darauf das Apfelkompott verteilen. Alternativ passt der Bratapfel im Glas auch geschichtet zu Naturjoghurt. Noch weihnachtlich wird die Nachspeise, wenn du sie mit einem halbierten Spekulatius dekorierst. Auch gut passt geriebene Blockschokolade über die geschmorten Apfelstücke mit dem Vanilleeis.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen