Home-Spa aus dem Vorratsschrank

Für einen Wellnesstag zu Hause braucht es nicht viel – das meiste hat man im Normalfall schon vorrätig. Hier sind die 11 besten Schönheits-DIY-Rezepte mit Zutaten aus Kühlschrank und Co.
von Ines Glatz-Deuretzbacher | 15. Januar 2020
8516 orangen bad noah buscher unsplash
Bild: Noah Buscher/Unsplash

Für einen Kopf-bis-Fuß-Verwöhntag muss man nicht zwangsläufig einen Einkaufsbummel in den Drogeriemarkt einplanen. Natürliche Schönheits-Ingredienzien findet man auch im Vorratsschrank. Die Zubereitung der Beauty-Treatments ist obendrein einfach und macht Spaß. Hier eine Sammlung der besten Rezepte from Head to Toe.

1. Mandel-Peeling für glatte Haut

Winterhaut braucht sanfte Abreibung: Gemahlene Mandeln sind perfekte feine Schleifkörner und zudem reich an Vitaminen. Sie entfernen Schüppchen und machen den Teint rosig.

8516 mandeln juan jose valencia antia unsplash
Bild: Juan Jose Valencia Antia/Unsplash

So geht’s: 3 EL steif geschlagenes Schlagobers mit 2 TL gemahlenen Mandeln mischen. Mix in kreisenden Bewegungen aufs Gesicht verteilen. Gut abspülen.

2. Kaffeesatz-Peeling gegen Hautunreinheiten

Unreine Haut im Gesicht oder Dekolleté, Pickelchen nach dem Rasieren der Beine oder einfach schuppige Haut – ein Kaffee-Peeling hilft.

8516 kaffeesatz tyler nix unsplash
Bild: Tyler Nix/Unsplash

So geht’s: Dafür ein bis drei Teelöffel des braunen Pulvers in kreisenden Bewegungen einmassieren. Für ein paar Minuten wirken lassen und abspülen. Pickel werden so sanft bearbeitet und Hautschüppchen entfernt. Danach verwendet man Hautcreme – etwa einmal wöchentlich wiederholen.

3. Pflegendes Kaffeesatz-Peeling

Will man die Haut pflegen und nähren, trägt man einen Teelöffel Kaffeesatz vermischt mit nativem Olivenöl, aber auch Mandel-, Kokos- oder Jojobaöl auf und massiert ihn gut ein. Danach einziehen lassen und mit lauwarmem Wasser wieder abspülen. Haut trocken tupfen statt rubbeln!

3. Erfrischendes Orangen-Fußbad

Wem nach einem anstrengenden Tag die Beine schmerzen: Rosmarin und Orangen erfrischen.

So geht’s: Orangenscheiben und eventuell 5 bis 8 Tropfen Orangenöl in eine Schüssel mit warmem Wasser geben, Rosmarinzweige dazu. Füße für 10 Minuten darin baden.

4. Straffende Honig-Topfen-Maske

Die Honig-Topfen-Maske macht die Haut geschmeidig und nährt sie. Und das mit nur zwei Zutaten.

So geht’s: 1 EL erwärmten Honig mit 2 EL Topfen verrühren und auf dem Gesicht verteilen. Wer hat, kann noch 1 EL Mandelöl dazu mixen. Etwa 20 Minuten lang einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abwaschen.

5. Gurkenmaske für fettige und Problemhaut

8516 gurkenmaske zutaten GettyImages
Bild: GettyImages

Gurken helfen bei großporiger Haut, da ihre Inhaltsstoffe straffen und adstringierend wirken – also zusammenziehen. Dazu hackt oder mixt man eine halbe Gurke und verrührt sie mit etwa 4 EL Joghurt
– dann auf die Haut auftragen und einige Minuten einziehen lassen.

6. Avocadomaske: für trockene, reifere Haut

8516 avocado irene kredenets unsplash
Bild: Irene Kredenets/Unsplash

Naturkosmetik ganz einfach: eine halbe Avocado pürieren, dann 1 EL Honig und 2 EL Topfen oder Schlagobers und ein paar Tropfen Zitronensaft dazugeben. Aufs Gesicht auftragen und entspannen!

7. Genuss pur mit dem Kleopatra-Bad

Dazu erwärmt man ein bis zwei Liter Vollmilch und fügt unter ständigem Rühren ein bis zwei Teelöffel Honig dazu. Die Mischung kommt dann ins ca. 38 °C warmen Badewasser. Die Wirkung zeigt sich bald: Milchfett wirkt rückfettend, hautberuhigend und straffend.

8516 vollbad noah buscher unsplash
Bild: Noah Buscher/Unsplash

Milchsäure schützt die Haut außerdem vor schädlichen Umwelteinflüssen, der Honig verbreitet angenehmen Duft, bindet die Feuchtigkeit und hat antibakterielle Wirkung. Das Pflegebad sollte ca. 15 bis 20 Minuten dauern. Danach die Haut nur mit warmem Wasser abspülen.

8. Wärmendes Ingwer-Bad

Wer ganz durchfroren ist, wärmt sich herrlich mit einem Ingwerbad: Ein 2 cm großes Stück Ingwer in Scheiben schneiden und in einem Liter Wasser 5 bis 10 Minuten leicht köcheln lassen. Absieben und dem nur etwa zur Hälfte eingelassenen Badewasser zugeben. Die Badewanne nun langsam mit wärmerem Wasser bis auf maximal 38 °C auffüllen.

8516 ginger pixabay
Bild: Pixabay

9. Roggenmehl-Shampoo

Roggenschalen sind reich an natürlichen Pflegestoffen, neben vielen Mineralstoffen und Aminosäuren sind vor allem wichtige Vitamine enthalten, die das Haar pflegen und aufbauen. Sie glätten es, binden Feuchtigkeit und helfen gegen gereizte oder strapazierte Kopfhaut.

8516 roggen daniel hansen unsplash
Bild: Daniel Hansen/Unsplash

Für kurzes bis schulterlanges Haar: 230 ml lauwarmes Wasser und 4 EL Roggenmehl vermischen und damit Haare waschen. Gut ausspülen.
Für langes Haar: 300 ml lauwarmes Wasser und 5 EL Roggenmehl.
Achtung: Keine anderen Getreidesorten verwenden: Weizenmehl, Dinkel und andere haben einen hohen Glutenanteil und werden dadurch klebrig!

10. Bier-Shampoo

Reinigendes, pflegendes Bier-Shampoo geht ganz einfach – und die Haare glänzen und freuen sich über die natürliche Behandlung.

8516 bier marina zaharkina unsplash
Bild: Marina Zaharkina/Unsplash


Die Zutaten:
• 20 Milliliter Bier
• 1 Esslöffel Rum
• 1 Eigelb
Dotter in eine Schüssel geben und auf höchster Stufe mit dem Mixer schaumig rühren – so lange, bis eine helle Creme entsteht. Dann Bier und Rum dazu gießen und mit dem Handmixer mischen. Sofort verwenden!

'