DIY: Handlettering – so bekommt jede Notiz eine persönliche Note

Der Handschrift einen anmutigen Rahmen verleihen: Beim sogenannten Handlettering werden einzelne Buchstaben und Wörter hübsch ausgemalt, verschnörkelt oder kunstvoll verziert.
Handlettering
Man nehme einen Fineliner und ein Notizbuch. (Bild: Karin Hackl)

Auf Perfektion kommt es dabei gar nicht so besonders an, und handgeschöpftes Bütten ist dafür auch nicht nötig. Mit Herz und Spaß beschriftet, wird jedes Papier zum Liebesbrief an den Moment. Tischkärtchen oder Geschenkanhänger lassen sich im Handumdrehen zaubern.

Schau dir unser DIY-Video an & vergiss nicht, unseren Kanal auf YouTube zu abonnieren!

Wir haben aus dem weiten Spielfeld der Zierschrift einen einfachen Trick ausgewählt, der immer gelingt.

Schöne Buchstaben: zeichnen, malen, verzieren

  • Handlettering
  • Handlettering
  • Handlettering
  1. Zuerst zeichnen wir ganz normale Blockbuchstaben.
  2. Dann bekommt jeder Buchstabe einen Balken. Je nach Buchstabe wird dieser rechts oder links der Außenlinien gezeichnet.
  3. Den Balken wahlweise mit einem schrägen oder geraden Strich abschließen. Abwechslung sieht hübsch aus.
  4. Nun die Balken von links unten nach rechts oben schraffieren. Eng schraffiert wirkt förmlicher, breiter mehr salopp.
  5. Wer will, kann seine Buchstaben mit einem kleinen Kringel verzieren (siehe Beispiel auf der rechten Seite).
  6. Über die Umlaute setzt man zwei kleine Kreise.
Handlettering
Bild: Karin Hackl

Styling: Eveline Zemplenyi 
Fotos: Karin Hackl
Kamera, Schnitt: Stephan Zenz

'