In Partnerschaft mit

Schnelle Currysauce mit Ei

Dieser Klassiker unter den Saucen passt hervorragend zu Grillabenden, Fondue oder Raclette. Wir verfeinern die Currysauce noch mit hart gekochten Eiern.
Currysauce mit Ei
Bild: Gregor Kuntscher

Unsere Currysauce eignet sich prinzipiell für alle Fleischsorten. Wir empfehlen mageres Huhn oder Rind. Beim Kauf unbedingt auf die Herkunft und die artgerechte Fütterung bzw. Haltung achten. „Gesundes und gelingendes Grillen fängt beim Einkauf an“, sagt Christoph Gollenz, Grillweltmeister aus der Region Mondsee: „Ein hochwertiger, teurer Grill nützt mir wenig, wenn ich dann billigstes Fleisch drauflege.“

Tipp: Wenn du die Currysauce am Vortag zubereitest, hat sie besser Zeit, ihren Geschmack zu entfalten.

Zutaten

  • 100g Mayonnaise
  • 50 g Topfen
  • 1EL Sauerrahm
  • 3 Eier, gekocht, geschält und grob zerteilt
  • 2–3 TL Currypulver
  • 1⁄2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1TL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 1⁄2 Zwiebel, fein gehackt

Zubereitung Currysauce

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer gut durchmixen. Nochmals abschmecken.
  2. Zum Schluss die fein gehackte Zwiebel daruntermischen.

Die Currysauce kannst du ganz hervorragend mit unserem selbst gemachten Rosmarin-Grillbrot dippen.

Hast du dir heute schon Gutes getan? carpe diem ist dein Begleiter für ein gutes Leben. Sechs Mal jährlich gibt das Magazin konkrete Inspiration für Ernährung, Bewegung, Erholung und Bewusstsein. Gleich Abo mit Geschenk um € 29,90 zum Wunschstart bestellen und inspirieren lassen! (nächste Ausgabe: 2. Februar 2021)

'