Listen schnell auswendig lernen – mit dem Gedächtnispalast

Mit dieser Technik lernt man, schnell auswendig lernen.
Schnell auswendig lernen mit dem Gedankenpalast (Illustration eines Hauses)

Die großen Rhetoriker der Antike haben sie benutzt, ebenso wie Sherlock aus der gleichnamigen TV-Serie. Die Rede ist von einer ganz einfachen Gedächtnistechnik (Memotechnik), die „Innerer Palast“ oder „Gedächtnispalast“ genannt wird und mit der man, zum Beispiel Listen schnell auswendig lernen kann.

So kannst du deine Einkaufslisten schnell auswendig lernen:

  1. Du stellst dir einen Palast vor und legst gedanklich in jedem Raum jene Gegenstände ab, die du dir merken möchtest. Um beim Einkaufsbeispiel zu bleiben: die Orangen beim Eingang, einen Sack Zwiebeln am Anfang und zwei Liter Milch am oberen Ende der Treppe, Tiefkühlerbsen im Bett, Gewürznelken im Dachgeschoss.
  2. Wichtig: Du musst dir die Dinge ganz konkret vorstellen.
  3. Im Supermarkt wanderst du dann gedanklich durch deinen Palast und sammelst „in echt“ deine Einkäufe ein … Du wirst sehen, es funktioniert!
  4. Vergiss nur nicht, das Bild deines inneren Palastes zu löschen, bevor du ihn das nächste Mal benutzt, sonst gibt’s ein Gedächtnisdurcheinander. Radikal wirkungsvoll tust du das etwa, indem du nach dem Einkauf in deinen Gedanken den ganzen Palast in Flammen aufgehen lässt.

KENNST DU SCHON DAS carpe diem-MAGAZIN?
carpe diem ist ein Lifestylemagazin für alle, die konkrete Inspirationen für ein gutes Leben aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, Erholung & Bewusstsein suchen. Das Magazin erscheint alle zwei Monate in Österreich und vereinzelt in Deutschland und in der Schweiz (nächste Ausgabe: 1. Oktober 2020). Hol dir jetzt ein Jahresabo mit Geschenk um nur €29!

'