Dieses Rezept für Schokoladentorte ist vollkommen vegan – aber das musst du ja keinem sagen

Gleich nachbacken und hinterher herausfinden, ob jemand den Unterschied zu einer „normalen“ Torte bemerkt.

ZUTATEN

BODEN

  • 260 g Cashewkerne
  • 200 g Pekanüsse
  • 150 g Kokosflocken
  • 40 g Kakaopulver
  • 250 g entsteinte Medjool Datteln
  • 1 Msp. Macapulver hell
  • 1 Prise Fleur de Sel

APRIKOSENMARMELADE

  • 200 g Aprikosen, frische oder getrocknete, eingeweicht
  • 50 g Kokosöl, im Wasserbad unter 42 Grad schmelzen
  • 3 EL Agavendicksaft, hell
  • 2 TL rosa Rosenblüten oder ein paar Tropfen Rosenwasser
  • Zesten von 2 Zitronen
  • 2 EL Zitronensaft
  • nicht roh – aber machbar: etwas Obstbrand hinzufügen

SCHOKOLADEGLASUR (GANACHE)

  • 1 Cup Agavendicksaft
  • 1 Cup Kakaopulver
  • 1/2 Cup Kokosöl, im Wasserbad unter 42 Grad C schmelzen

https://www.carpediem.life/11770/bananen-cupcakes-vegan/

Für die Torte

Die Nüsse grob in der Küchenmaschine vermahlen, Kokosflocken, Kakaopulver und die Datteln untermischen, Fleur de Sel mit dem Macapulver abschmecken. Die Masse teilen und jeweils in eine 20-cm-Springform drücken. Diese vorab mit Backpapier auslegen. Beide Böden kühl stellen.

vegane Schokotorte
Foto Credit: Petra Belschner und Vivien Belschner, Kampenwand Verlag

Für die Marmelade

Einfach alle Zutaten im Standmixer auf höchster Stufe gut vermengen. Einen Tortenboden mit der Marmelade bestreichen und den anderen Boden locker draufsetzen. Wieder ab in den Kühlschrank mit der Torte.

https://www.carpediem.life/10885/goji-riegel/

Für die Glasur

Alle Zutaten im Standmixer mixen, bis sich alles gut verbunden hat. Die Torte sofort damit glasieren und bis zum Verzehr kühl stellen.

carpe diem-Buchempfehlung


Petra Belschner und Vivien Belschner, Mama und Tochter, haben ein tolles veganes Backbuch namens „Vegan Backen“ herausgebracht. Mit köstlichen Torten, Kuchen, Muffins, Mousses, Cake Pops, Keksen, und weiteren Schlemmereien: alles roh, nicht über 41 Grad erhitzt, zuckerfrei und glutenfrei.