Focaccia mit Räucherfisch

Fluffig fein und mit viel Geschmack zum Selbermachen.
Focaccia mit Räucherfisch
Focaccia mit Räucherfisch Bild: Mayer mit Hut

Focaccia kann man nach Lust und Laune mit allem belegen, was der Kühlschrank uns bietet. Wir haben uns für Räucherfisch, Tomaten und Zucchini entschieden. Mahlzeit!

Wer sich ausgewogen ernähren und dabei nicht auf Fisch verzichten möchte, der sollte beim Fischkauf auf gute Qualität achten. Worauf man achten und warum der Fisch aus heimischen Gewässern kommen sollte, erfährst du gleich hier: Fisch am Tisch.

Zutaten für die Focaccia

Für den Teig:

  • 160 g lauwarmes Wasser
  • 10 g Olivenöl
  • 280 g Weizenmehl
  • 10 g Salz
  • 1/2 Packung Trockengerm
  • 1–2 EL Olivenöl zum Bepinseln

Für den Belag:

  • 130 g Kirschtomaten
  • 1 Zucchini, in längliche Scheiben geschnitten
  • 2 Rosmarinzweige
  • 200 g geräucherte Forelle
  • grobes Salz zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Alle Teigzutaten mit der Küchenmaschine oder per Hand ca. 6 Minuten zu einem glatten Teig kneten und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Wenn der Teig gut aufgegangen ist, zu einer Kugel schleifen und nochmals 10–15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 200 ºC Heißluft vorheizen.
  3. Nun die Teigkugel auf ein Backpapier geben und oval ausrollen (1 cm dick). Kurz rasten lassen und mit dem Kochlöffelstiel mehrfach etwas eindrücken.
  4. Den Teig mit Olivenöl bepinseln und Tomaten, Zucchinischeiben und Rosmarin darauf verteilen. Mit viel Dampf (hitzebeständige Schüssel mit Wasser ins Backrohr stellen) ca. 20 Minuten backen.
  5. Nach dem Backen die Focaccia mit der geschnittenen Räucherforelle belegen und mit Salz bestreuen.

Hast du auch Lust dein Brot für einen feinen Grillabend mit Freunden selbst zu backen? Dann schau bei unserem Rezept für ein selbstgemachtes Grillbrot mit Rosmarin vorbei. Es schmeckt herrlich!

https://www.carpediem.life/25064/grillbrot-rezept/
Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen