Fleischmarinade selber machen – so gelingt sie sicher

Fleisch selbst zu marinieren braucht zwar ein bisschen Zeit, aber geschmacklich zahlt es sich aus. Die Fleischmarinade passt übrigens zu jeder Fleischsorte.
Pikante Fleischmarinade
Bild: Gregor Kuntscher

Unsere Fleischmarinade eignet sich prinzipiell für alle Fleischsorten. Wir empfehlen mageres Huhn oder Rind. Beim Kauf unbedingt auf die Herkunft und die artgerechte Fütterung bzw. Haltung achten. „Gesundes und gelingendes Grillen fängt beim Einkauf an“, sagt Christoph Gollenz, Grillweltmeister aus der Region Mondsee: „Ein hochwertiger, teurer Grill nützt mir wenig, wenn ich dann billigstes Fleisch drauflege.“

Zutaten

  • 200g Olivenöl
  • 80 g Dijonsenf
  • 60 g Paradeismark
  • 4 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1EL Honig
  • 4 TL Salz
  • 3 TL Ras el Hanout (Gewürz)
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 TL scharfes Paprikapulver
  • 2 EL Thymian, fein gehackt
  • Pfeffer aus der Mühle
https://www.carpediem.life/25064/grillbrot-rezept/

Zubereitung Fleischmarinade

  1. Alle Zutaten gut vermischen und das Fleisch mit der Fleischmarinade bepinseln.
  2. Am besten am Vorabend marinieren, damit die Marinade gut durchzieht.

Zu Fleischgerichten passt unser selbstgemachtes Rosmarin-Grillbrot hervorragend.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen