Freewriting: Schreib dich frei!

Du kannst nicht schlafen, weil Gedanken an heute und morgen in deinem Kopf Karussell fahren? Dann halte das Karussell doch einfach an und schreib dich frei.
9587 freewriting 1
Bild: Karin Hackl

Setz dich einfach hin und schreib drauflos

Sich hinsetzen und schreiben. Das ist alles. Wirklich. Schreiben, schreiben, schreiben, was dir gerade in den Sinn kommt. Das kann die Angst vorm Zahnarztbesuch morgen sein, der schlecht schreibende Kugelschreiber, das überzogene Konto, dass dein Tee gerade die perfekte Trinktemperatur hat oder du gerade müde wirst. 

Gib deine Sorgen ans Papier ab 

Zehn Minuten schreiben, ohne Nachdenken, ohne Reflektieren und vor allem ohne Absetzen, ist wie Mini-Detox fürs Gehirn. Alles, was dich beschäftigt, alle Sorgen und Zweifel, Pläne und Hoffnungen, alle Gedanken fließen durch die Hand und den Stift auf das Papier. Dort sind sie – zumindest bis morgen früh – viel besser aufgehoben als in deinem Kopf. 

9587 Carpe diem Magazin Freewriting Karin Hackl
Bild: Karin Hackl
'