Andrea Vaz-König

Dieser vegane Streuselkuchen mit Rhabarber wird ohne Butter und Ei gemacht

Ein herrliches Rezept für alle, die es süß-sauer mögen. Gleich ausprobieren!
Streuselkuchen
Bild: Andrea Vaz-König

Streuselkuchen lassen sich mit praktisch allen saisonalen Früchten zubereiten. Bei diesem Rezept wird der Rhabarber mit Erdbeeren kombiniert und mit veganen Streuseln garniert.

Zutaten für den Mürbteigboden       

Die Zutaten reichen für eine Kuchenform mit 12 Stück Kuchen.

  • 230 g Dinkelmehl
  • 2 EL Zucker (35 g)
  • 0,5 TL Salz (2 g)
  • 90 g Rapsöl
  • 20 g Wasser
  • 2 TL Apfelessig (10g)

Zubereitung des Mürbteigbodens

  1. Mehl, Zucker und Salz vermischen.
  2. Rapsöl dazugeben und mit der Mehlmischung zerbröseln.
  3. Wasser und Apfelessig vermischen – die Hälfte davon über die Mehlmischung geben und diese befeuchten.
  4. So lange wiederholen, bis sich der Teig zu einem Ball zusammenrollen lässt. Für süße Tartes kann 1–2 EL Zucker hinzugefügt werden.
  5. Wenn du den Thermomix verwendest: Alle Zutaten in den Thermomix geben und für ca. 10 bis 15 Sekunden mixen, bis sich ein Teigball bildet.
  6. In Frischhaltefolie packen und für eine halbe Stunde kühlen.
  7. Vor dem Füllen bzw. Backen den Teigball auf einem bemehlten Backpapier zu einer möglichst runden Fläche ausrollen, dann in die Tarte-Form stürzen.

Zutaten für die Füllung

  • 350 g Rhabarber (oder andere Saisonfrüchte)  
  • 350 g Erdbeeren (oder andere Saisonfrüchte) 
  • 160 g Zucker
  • 2 EL Pfeilwurzelmehl oder eine andere Stärke
  • 2 EL Mehl  
  • 1 EL frischer Zitronensaft 
  • 1/8 TL Salz     

Zutaten für die Streusel        

  • 150 g Mehl  
  • 100 g Rohrohrzucker           
  • 1/4 TL Salz     
  • 1/4 TL Zimt    
  • 80 g Rapsöl
  • 4 EL kaltes Wasser

Zubereitung des Streuselkuchens

  • Backofen auf 240 °C Grad vorheizen.
  • Mürbteigboden vorbereiten, auf einem bemehlten Backpapier möglichst rund ausrollen, dann in die Form stürzen und kalt stellen.
  • Rhabarberstangen waschen und in 0,5 cm große Stücke schneiden.
  • Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Das Obst mit den restlichen Zutaten für die Füllung vermischen.
  • Für die Streusel die trockenen Zutaten vermengen.
  • Danach mit Rapsöl zerbröseln.
  • Füllung auf den kalten Mürbteigboden geben und die Streusel darüber streuen.
  • Kuchen mit einer Alufolie locker bedecken, ein paar Löcher mit einer Gabel einstechen.
  • Kuchen in den Ofen schieben und für 20 Minuten backen. Danach die Alufolie entfernen und bei 160 °C Grad für weitere 30 bis 35 Minuten backen.
  • Die Füllung sollte blubbern und die Streusel goldbraun sein.
  • Noch 30 Minuten abkühlen lassen und lauwarm genießen.

Wenn du noch Rhabarber übrig hast, kannst du gleich damit weiter kochen: Hier geht’s zu den Rezepten für Rhabarberkompott und knackigen Frühlingssalat mit Spargel und Rhabarber.

'