In Partnerschaft mit
Stefan Portenkirchner

Wie lautet dein ABC der Freude?

Es ist völlig okay, auch mal schlecht drauf zu sein. Oder sich über etwas zu ärgern. Mit dem Freude-ABC kommst du spielerisch auf positive Gedanken.
Scrabble Buchstaben
Bild: Zhen Hu/Unsplash

Das Alphabet der Freude ist eine Übung, die ich mir von Buchautor Thomas Brezina abgeschaut habe – der übrigens auch schon im carpe diem-Podcast zu Gast war. Die Übung sorgte bei mir für echte Glücksgefühle und ist ganz einfach anwendbar.

Also schnapp dir ein Blatt Papier und einen Stift und gehe das Alphabet der Reihe nach durch. Notiere hinter jedem Buchstaben ein Wort, das dir Freude bereitet oder wofür du im Moment dankbar bist.

Notizblock, Stift und Kaffee auf einem Tisch
Bild: Freddy Castro/Unsplash

A wie Ausschlafen

B wie Bärlauchpesto

C wie carpe diem

benutztes Bett
Bild: Priscilla Du Preez/Unsplash

Du wirst sehen, es ist gar nicht so einfach. Es braucht richtig viel Hirnschmalz. Aber mit dem jedem Buchstaben wirst du dich ein wenig mehr freuen.

K wie Kinderlachen

M wie Musikhören

L wie Lagerfeuer

Lagerfeuer
Bild: Kelly Bork/Unsplash

Und so gehst du immer weiter. Jedes Wort wird dich in eine positive Gefühlslage bringen. Denn wenn du dankbar bist, dann fühlst du dich automatisch gut. Das haben auch psychologische Forschungen ergeben.

Will heißen: Wenn du dankbar bist, kannst du dich nicht gleichzeitig ärgern.

S wie Schallplatten

T wie Tüfteln

U wie Umarmung

alter Plattenspieler
Bild: Pierre Gui/Unsplash

Das Alphabet der Freude wird dich nicht hängen lassen und dich an die schönen Dinge in deinem Leben erinnern.

'