Tag 3: Koche ein veganes Mittagessen

Heute geht es wieder an den Herd – diesmal mit einem carpe diem-Rezept auf happyplates.com. Außerdem geben wir dir Tipps, die dir deine Ernährungsumstellung erleichtern.

Ein Curry ist nicht nur ein Klassiker der vegetarischen und veganen Küche, sondern auch das perfekte Reste-Essen. Du kannst hier dein Lieblingsgemüse verwenden und das Gericht in seiner Schärfe an deine Vorlieben anpassen.

Das Rezept für ein veganes Kichererbsencurry findest du hier auf unserem Profil bei Happy Plates.

Viel Freude bei deiner dritten Challenge unserer Vegan leben-Woche! Teile deine Erfahrungen gerne mit uns in der carpe diem-Challenge Facebookgruppe.

Wie gelingt dir die Umstellung auf eine vegane Ernährung?

Wer sich vor zehn Jahren entschieden hat, vegan zu werden, hatte es etwas schwer. Damals gab es noch nicht so ein großes Angebot an Ersatzprodukten und kaum vegane Kochbücher und Rezeptideen. Heute gibt es glücklicherweise dafür umso mehr Möglichkeiten, um veganes Essen zu genießen.

Die Umstellung kann dir trotzdem schwer fallen, denn schließlich sind die meisten Menschen mit einer Ernährung aufgewachsen, in der tierische Produkte eine große Rolle spielen. So eine Veränderung passiert nicht von heute auf morgen, sondern braucht ihre Zeit. Wir haben folgende Tipps für dich:

  • Koche nach Rezepten und plane deine Mahlzeiten!

Bei größeren Umstellungen ist es immer einfacher, einen Plan zu haben und nach einem bestimmten System vorzugehen. Über köstliche Rezepte kannst du dir Ideen holen und wirst bei der Veränderung gleichzeitig an die Hand genommen.

Tipp: Dafür können wir dir Happy Plates empfehlen – einen Online-Rezeptmarkt mit integrierter Einkaufsfunktion. Auf happyplates.com kannst du dir ganz einfach Kochinspiration passend zu deinem Ernährungsstil suchen (z.B. vegan) und dir alle Zutaten bequem mit einem Klick nach Hause liefern lassen.

Großer Vorteil daran: Du ersparst dir die Suche nach veganen Produkten im Supermarkt, kannst deine Mahlzeiten besser planen und hast mehr Zeit fürs Experimentieren in der Küche und das Genießen. So sind Kochen und frisches Essen auch in stressigen Zeiten möglich.

Hier ein paar schnelle und einfache vegane Rezeptideen auf happyplates.com:

Frühstück

Lunch & Dinner

Desserts

  • Versuch nicht alles auf einmal!

Du musst nicht über Nacht radikal vegan werden, mach es lieber Schritt für Schritt. Vielleicht kannst du zunächst ein bis zwei vegane Tage in der Woche einplanen oder erstmal versuchen, dich vegetarisch zu ernähren. Der Rest kommt dann mit der Zeit. Wichtig ist, dass du alles ohne Druck und auf dich und dein Leben abgestimmt machst.

Fülle deinen Vorratsschrank mit haltbaren Lebensmitteln!

Hülsenfrüchte, Reis & Co. sind in jeder reichhaltigen veganen Küche ein Muss. Decke dich am besten gleich zu Beginn damit ein.

  • Probier dich durch und sei offen für Neues!

Die vegane Welt steht dir offen! Trau dich ruhig, neue Produkte auszuprobieren und finde Spaß daran, ein bisschen zu experimentieren. Ganz sicher wird dir nicht alles schmecken, aber nur übers Ausprobieren kannst du herausfinden, was für dich passt.

  • Geh öfter vegan Essen!

Die besten Ideen holt man sich bei den Profis. Such dir ein paar vegane Restaurants und Cafés in deiner Nähe und lass dich inspirieren.

Bitte besprich deine Pläne vorher auch mit deinem Arzt. Gemeinsam könnt ihr sicher eine individuelle Ernährung erarbeiten, die für dich passt!

#wirmachenseinfach

In Kooperation mit:

BIOGENA bietet Mikronährstoff-Präparate auf höchstem Niveau, die in Österreich hergestellt werden – mit wertvollen Inhaltsstoffenoptimalen Dosierungen und dank des Reinsubstanzen-Prinzips ohne jegliche Hilfs- und Zusatzstoffe.