Andrea Vaz-König

Mein Rezept fĂŒr glutenfreies Brot

Bei diesem Rezept fĂŒr glutenfreies Brot wird der Sauerteig selbst hergestellt.
Glutenfreies Brot - Deli Bluem

Brot backen im dreigÀrigen Verfahren

Zutaten fĂŒr das Anfrischsauer

1 Messerspitze „Anfrischsauer“ bzw. SauerteigWasser
1 EL Buchweizen- oder HirsemehlErde
1 EL Wasser, lauwarmWasser

ZUBEREITUNG

1. Stufe: Herstellung des „Auffrischsauer“ – Bakterienvermehrung

  • 1 Messerspitze vom Anstellgut (Sauerteig) – ĂŒber Nacht draußen lassen, noch einmal anfĂŒttern
  • Gestrichener EL Buchweizen- oder Hirsemehl
  • 1 EL lauwarmes Wasser
  • Kunststoffbecher oder HolzgefĂ€ĂŸ (behĂ€lt die WĂ€rme gut)

1 EL Mehl, 1 EL Wasser und 1 Messerspitze Anstellgut miteinander vermischen. FĂŒr 6 bis 8 Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur (23 Grad) stehen lassen. Wenn der Raum nicht so warm ist, dann in der NĂ€he der Heizung stehen lassen. Das GefĂ€ĂŸ in ein Geschirrtuch wickeln, damit nicht zu viel Hitze dazukommt.

Die erste Stufe kann ĂŒbersprungen werden, wenn du zu wenig Zeit hast. Je öfter der Teig gehen kann, desto mehr können sich die natĂŒrlichen Hefen entwickeln, wodurch er lockerer und flaumiger wird.

2. Stufe: Herstellung des „Grundsauer“-Übernachtgare fĂŒr den Geschmack

  • Auffrischsauer bzw. 20 Gramm Sauerteig
  • 1 Joghurt-Becher-Maß Mehl (HĂ€lfte Buchweizen, HĂ€lfte Hirse)
  • 100 ml (= 10 EL lauwarmes Wasser)

1 Becher Mehl voll in eine PlastikschĂŒssel geben. 100 ml bzw. 10 EL Wasser dazugeben. Das Anfrischsauer bzw. den Sauerteig dazugeben. Der Teig wird etwas fester als der ursprĂŒngliche Sauerteig sein. Dieser Teig braucht es nicht so warm – die Temperatur soll aber nicht unter 20 Grad gehen. Das GefĂ€ĂŸ eventuell wieder in ein Tuch packen, damit der Teig keine direkte WĂ€rme bekommt. Ca. 12 Stunden stehen lassen.

3. Stufe: Herstellung des Vollsauer

2 Becher lauwarmes Wasser zum Grundsauer dazugeben, 3 Becher Mehl dazugeben. Beides gut durchrĂŒhren – der Teig ist jetzt weicher, die Bakterienvermehrung wird noch einmal angeregt. Den Vollsauer-Teig 3 Stunden ruhen lassen.

4. Stufe: Vorbereitung des QuellstĂŒckes

  • 25g Leinsamen (geschrotet)
  • 5 g Flohsamen (geschĂ€lt)

FĂŒr einen glutenfreien Teig ist die Zugabe von einem sogenannten Quellgut entscheidend fĂŒr die Bindung und fĂŒr die Feuchtigkeit im Teig

5. Stufe: Brot backen

4 BecherMehlmischung (zu gleichen Teilen Buchweizen-, Hirse- oder Reismehl)
9 Gramm Hefe
3 kleineErdĂ€pfel gekocht und pĂŒriert
2 TLSalz (gehÀuft)
2 TLKĂŒmmel
2 TLHonig
1 Becherlauwarmes Wasser

Wasser zum Vollsauer gießen. Mehlmischung dazugeben. 2 TL Salz dazugeben. Restlichen Zutaten dazugeben und den Teig mit dem Kochlöffel durchrĂŒhren, sodass alles sich gut verbunden hat.

Den Brotteig 10 Minuten stehen lassen. Ich gebe den Teig gerne in eine gut bemehlte Kuchenform, da der Teig zu klebrig ist fĂŒr ein Brotkörbchen.
Backrohr auf 250 Grad vorheizen. Das Brot auf das Backblech geben.
Untertasse voller Wasser auf den Boden des Rohrs gießen, damit etwas Dampf entsteht. Nach 20 Minuten auf 210 Grad schalten und weitere 20 bis 30 Minuten backen.
Das Brot gut abkĂŒhlen lassen. Guten Appetit!

'