In Partnerschaft mit

Wärmende Maronisuppe mit Apfelmost und Speckdatteln

Diese Maronisuppe schmeckt unwiderstehlich gut und die in Speck angebratenen Datteln sorgen für eine würzige Note.

Wir verfeinern unsere Maronisuppe mit einem kleinen Apfel und einem Schuss Apfelmost.

Maronisuppe
Bild: Melina Kutelas

Für vier Personen

Zutaten für die Maronisuppe

  • 400 g Kastanien, gekocht und geschält
  • 50 g Zwiebeln
  • 40 g Butter
  • 1 kleiner Apfel
  • 1∕16 l Apfelmost
  • 3⁄4 l Gemüsesuppe
  • 1⁄4 l Milch
  • 1∕8 l Obers
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Crème fraîche

Zubereitung Maronisuppe

  1. Kastanien und Zwiebeln klein schneiden und in Butter anschwitzen.
  2. Den Apfel reiben und ebenfalls kurz mitschwitzen. Mit Apfelmost ablöschen und etwas reduzieren. Nun die restlichen Flüssigkeiten dazugeben und etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Crème fraîche verfeinern und mit dem Mixstab gut durchmixen. Wer die Suppe ganz glatt möchte, sollte sie durchsieben.
  4. Vor dem Anrichten mit dem Mixstab die Maronisuppe noch einmal gut aufschäumen und mit den Spießen servieren.

Zutaten für die Speckdatteln

  • 8 Stück mittelgroße Datteln
  • 8 Scheiben Speck (alternativ Räuchertofu)
  • 4 Holzspieße
  • Öl

Zubereitung Speckdatteln

  1. Die Datteln mit den dünn geschnittenen Speck- oder Tofuscheiben umwickeln und jeweils zwei auf einen kleinen Holz- oder Bambusspieß stecken.
  2. In etwas Öl rundum anbraten.

Zur Maronisuppe passt auch hervorragend unser knuspriges Brot mit Kastanien gebacken oder ein Vollkornbrot mit Sauerteig, nach einem Rezept von Backstar Christina Bauer.

Hast du dir heute schon Gutes getan? carpe diem ist dein Begleiter für ein gutes Leben. Sechs Mal jährlich gibt das Magazin konkrete Inspiration für Ernährung, Bewegung, Erholung und Bewusstsein. Gleich Abo mit Geschenk um € 29,90 zum Wunschstart bestellen und inspirieren lassen! (nächste Ausgabe: 2. Februar 2021)

'