8 Entspannungsübungen für eine kleine Pause zwischendurch

Lebenscoach Anna Demel hat einfache wie geniale Ideen, um in Zeiten, wo scheinbar nichts geht, wieder den roten Faden zu finden.

Ein kleines „Es-hilft-schnell-Programm“ mit Entspannungsübungen bei Stress. Wenn’s läuft, dann läuft’s wie am Schnürl. Und wenn’s mal nicht so läuft an diesen gewissen vermaledeiten Tagen, wenn wir uns zwischen den Schnürln ständig verheddern oder drüberstolpern? Dann mach ich zwischendurch was ganz anderes. Zum Beispiel barfuß auf einen Tennisball steigen und das Körpergewicht wirken lassen, erst links, dann rechts. Natürlich, wenn du die richtigen Reflexzonen bei der Entspannungsübung (und der ganze Fuß ist voll davon) erwischst, dann tut das zuerst einmal schrecklich, später herrlich und plötzlich gar nicht mehr weh. Das aktiviert den ganzen Körper, ordnet die Gedanken. Und Bussifuß meldet an Großhirn: Lass los, entspann dich! Und wenn’s dann noch immer hakt, dann singe ich. So laut und leidenschaftlich ich kann, immer dasselbe Lied: „I’m too sexy for my shirt, too sexy for my shirt, so sexy it hurts …“ Spätestens dann muss ich lachen. Und der Tag gehört wieder mir.

Diese Entspannungsübungen bei Stress sorgen für eine kleine Pause

Entspannunsübung bei Stress
Bild: Susanne Einzenberger
  1. Ich gehe in der Mittagspause eine Runde um den Häuserblock und flute Kopf und Körper mit Frischluft.
  2. Ich stehe zwischendurch auf und strecke mich so richtig durch – die Faszien jubilieren, die Energie fließt wieder.
  3. Ich gönne meinen Augen eine Bildschirmpause. Am besten mit einer kleinen Übung: Ich zeichne mit den Augen eine liegende Acht (20-mal wiederholen).
  4. Ich tausche mit einem Kollegen: meinen Sessel gegen seinen Sitzball. Für eine halbe Stunde. Länger wäre es für Anfänger ohnedies nicht gesund.
  5. Stressabbau pur: Ich lass mein Handy am Schreibtisch liegen und gehe mit einer lieben Kollegin Mittagessen. Ein gutes Gespräch über etwas ganz anderes als die Arbeit wirkt Wunder.
  6. 5 Minuten Zeit? Ich lehne mich zurück, setze die Kopfhörer auf und höre meinen liebsten Gute-Laune-Song.
  7. Ich gönne meinen Fußsohlen eine Entspannungsübung mit einer zweiminütigen Tennisballmassage.
  8. Ich schneide mir in der Küche einen Apfel auf und esse ihn, während ich aus dem Fenster in die Ferne schaue. Auch das tut den Augen gut, immer wieder einmal aus der Nahsicht (Bildschirm) auf die Fernsicht zu wechseln.

Worauf hast du Lust? Fallen dir noch eine andere Entspannungsübungen bei Stress ein?

Anna Demel ist Künstlerin, Coach (Express Yourself) und Universitätslektorin. Ihren Audioblog: Zeit für Perspektiven – findest du gleich hier.

KENNST DU SCHON DAS carpe diem-MAGAZIN?
carpe diem ist ein Lifestylemagazin für alle, die konkrete Inspirationen für ein gutes Leben aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, Erholung & Bewusstsein suchen. Das Magazin erscheint alle zwei Monate in Österreich und vereinzelt in Deutschland und in der Schweiz (nächste Ausgabe: 1. Oktober 2020). Hol dir jetzt ein Jahresabo mit Geschenk um nur €29!

'