15 heimische Webshops für Schmuck

Look- und Beauty-Expertin Sophie Kaspar hat uns verraten, wo sie online Accessoires findet, die sonst keiner hat.
14246 schmuck alex holyoake PsBxtFDW1 E unsplash
Bild: Alex Holyoake/Unsplash

Cool, sportlich, abenteuerlustig: Mit den richtigen Accessoires kann man nicht nur seinen Stil, sondern auch seine Laune modulieren. Ob bunter Hippie-Schmuck oder Unisex-Armband mit Botschaft – das lokale Angebot und seine kreative Vielfalt ist bemerkenswert.

In Österreich gibt es viele kleine Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen, Bastler und Bastlerinnen und außerdem jede Menge Upcycler, die neben Design und Funktionalität auch auf Nachhaltigkeit setzen. Slow Fashion statt Massenware eben.

#supportyourlocals: Vielfalt bei den Austro-Accessoires

Nach unseren ersten Listen des guten Konsums (gesundes Essen, Obst&Gemüse, Health&Beauty, Blumen&Garten und Fashion) mit Webshop und Zustellservice folgt nun das Update: Accessoires made in Austria!

Die Kuratorin unserer aktuellen #supportyourlocals-Liste weiß, wie einfach es sein kann, seinen Look je nach Tagesverfassung zu ändern, ohne dabei tief in die Tasche greifen zu müssen: Sophie Kaspar macht als Beauty-Profi und Stylistin schöne Menschen noch schöner, in dem sie ihre Eigenheiten nicht überdeckt, sondern akzentuiert. Privat liebt sie es, aus „alter Ware“, egal ob Stoffresten, Perlen oder Quasten, egal ob aus Polsterbezug oder dem ungeliebten, alten Schal, Neues zu schaffen: „Nicht alles, was achtlos weggeworfen wird, hat das auch verdient. Oft liegt die ‚neue‘ Schönheit im Detail oder erblüht erst im Kombination mit anderen Formen und Farben“, meint sie. „Und wem die Zeit zum Basteln fehlt, der hat das Glück, dass es in Österreich so viele kreative Köpfe gibt, die wundervolle Accessoires herstellen. Sie gehören gerade jetzt besonders unterstützt.“

Wem gerade die Zeit zum Basteln fehlt, der hat das Glück, dass es in Österreich so viele kreative Köpfe gibt, die wundervolle, ganz besondere Accessoires herstellen.

Kuratorin Sophie Kaspar

1. Kaufhaus Schiepek

Das Mutterschiff für alle heimischen Schmuckfanatiker: bunt, individuell und immer überraschend. Hier gibt es alles zum Sofortverlieben und natürlich auch zum Selberbasteln. Die hauseigene Schmucklinie wird außerdem direkt vor Ort im Kaufhaus Schiepek designt und hergestellt, ist also 100% made in Vienna. Und Stücke der diversen „Fremd-Designer“ sind ebenfalls keine Massenware, sondern sorgfältig gestaltete und hergestellte Liebhaberstücke.

Kaufhaus Schiepek auf Instagram und im Onlineshop

derick anies ZHsG61qr5ak unsplash
Bild: Derick Annies/Unsplash

2. Pia Norden

Mit Liebe gefertigter minimalistischer Schmuck – Armbänder mit Edelsteinen und zarten Kordeln treffen auf dezente Ohrringe, die ohne Effekthascherei jedes Outfit aufpeppen. Damit der „bohemian touch“ nicht ausbleibt, arbeitet die Designerin gerne auch mit der Kraft der Steine: Lavastein etwa schaut nicht nur schön aus, sondern nimmt auch Duftöle optimal auf. Einfach drauftropfen und immer gut riechen.

Pia Norden auf Instagram und im Onlineshop

3. Lara Lici

Diese Accessoires sind fast so schön wie ein Tag am Strand und ideal für Unterwasser-Fans: Das zentrale Element jeder Kollektion, die Larissa Cuturi entwirft, ist die Muschel. Die gelernte Juristin liebt das Meer und seine Fauna schon, seit sie denken kann, und zaubert mit jedem Schmuckstück exklusive maritime Kunstwerke aus Naturmaterialien um unsere Hälse, Handgelenke oder Ohren.

Larissa Cuturi auf Instagram und im Onlineshop

stefan kunze xkua4kLZWO0 unsplash
Bild: Stefan Kunze/ Unsplash

4. Nomi Vienna

Jeder, der vor 1990 geboren wurde, kann sich bestimmt noch an den berühmten „Floh“ aus Holz erinnern, der gerne von Groß und Klein als Freundschaftsanhänger getragen wurde. Die kreativen Köpfe hinter „Nomi“ (was übrigens aus dem Japanischen kommt und „Floh“ bedeutet) haben das süße Ding vergoldet und zu Armbändern, Ketten und Pins umfunktioniert. Ein Teil des Erlöses kommt dem Verein Haarfee zugute.

Nomi Vienna auf Instagram und im Onlineshop

5. Rony del Mar

Bei dem Anblick der Kollektion von Denise, Tina, Martina und Carina kann man förmlich das Meeresrauschen hören und die Sonnencreme auf der warmen Haut riechen. Jedes Teil strahlt Freude, Glück und Spaß unter freiem Himmel aus, keine Farbe des Regenbogens wurde vernachlässigt und erfreut uns an Ohrringen, Armbändern, Schlüsselanhängern und vielem mehr. Auch bei storeandstories online und offline zu ergattern.

Rony del Mar auf Instagram und im Onlineshop

6. Edita Rosenrot

Editas Gabe liegt eindeutig darin, mit ihrem Schmuck und Headpieces jeder Frau rundherum zu schmeicheln und sie noch weiblicher erscheinen zu lassen. Ihre Kreationen sind romantisch, teilweise fast schon kitschig, aber stets fabelhaft und feminin. Dazu verwendet sie Vintage Swarowski-Steine, Edelmetalle oder fragile Blüten. Und wenn ein Extrawunsch erfüllt werden soll, ist man bei Frau Rosenrot bestens aufgehoben.

Edita Rosenrot auf Instagram und im Onlineshop

7. Petra Hauser

alan emery emTCWiq2txk unsplash
Bild: Alan Emery/Unsplash

Jetzt wird es wild: Die ausgebildete Goldschmiedin ließ sich stets von Kunst und Mode inspirieren, aber ihre wichtigste Kollektion heißt „Cochine“. Diese wird aus aufregend schimmernden Käferpanzern gefertigt, die sie in Asien entdeckte, als sie dort Berufs-, aber auch Lebenserfahrungen sammelte. Exotik, Reiselust und Mystik, diese Begriffe beschreiben „Cochine“ am Besten, ein Hingucker, vor allem wenn’s mal mehr sein darf.

Petra Hauser auf Instagram und im Onlineshop

m t elgassier xuEr99by 1E unsplash
Bild: M.T ElGassier/Unsplash

8. Lieblingsstückerl

2014 erfüllte sich Elisabeth Limmert ihren Kindheitstraum und eröffnete in Gmunden ein Geschäft, das später zum Atelier wurde. Hier entwirft sie ausschließlich Ohrringe – die allerdings in allen Farben des Regenbogens. Edelsteine, Horn und Edelmetalle sind die drei Eckpfeiler ihrer Designs, die Auswahl ist immens und reicht von tropfenförmigen Anhängern über klassische Ornamente bis zu zarten Blattformen.

Lieblingsstückerl auf Instagram und im Onlineshop

9. Naturjuwelen und Stoffträume

Alexandra Scherer lässt sich während des Arbeitsvorganges von den vorhanden Materialien alt wie neu, ihren Gedanken oder ihren Lieblingsmenschen inspirieren und gestaltet Perlen, Swarowski-Steine oder auch Teile des geliebten Familienschmucks zu kunstvollen Ohrgehängen um. Besonders schön: die versilberten „Naturjuwelen“ – echte Blätter, die sie im Handumdrehen in einmalige Accessoires verwandelt. Alles Unikate.

9. Naturjuwelen und Stoffträume auf Insta und im Onlineshop

amanda jones j TJFGZj3ns unsplash
Bild: Amanda Jones/Unsplash

10. Vien*Nina

Eines der liebsten Labels unserer Kuratorin: „Als ich das erste Mal die Armbänder von Nina sah, dachte ich bloß: ‚Wow, das ist ja mal was Neues.‘ Was Cooles. Und Unisex!“, schwärmt Sophie. „Because I can“, „Breathe“ oder „Glückskind“ – hier gibt es inspirierende Statements und positive Affirmationen mit stylischen Bändern, das ist einfach eine Spitzen-Kombination. Auch seine eigenen Sprüche kann man sich gravieren lassen, die Bänder sind in allen Farben zu haben, austausch- und waschbar.

Vien*Nina auf Instagram und im Onlineshop

11. My Magpie

Ein noch junges österreichisches Label das coolen, minimalistischen Schmuck gestaltet, der von der Wiener Moderne inspiriert und dann hochmodern mittels 3D-Druck gefertigt wird. 2017 gründete die Industriedesignerin Stephanie Klausegger „My Magpie“ und wird seitdem für ihre Kreativität gefeiert. Hier gibt es keine Widersprüche, bloß Extravaganz und herausragendes Design. Für Jugendstil-Liebhaber 2.0.

neonbrand SdzZGLIUdbQ unsplash
Bild: NeONBRAND/Unsplash

My Magpie auf Instagram und im Online Shop

13. Birdy & Bee

Sarah Anderl und Petra Kamenar sind gemeinsam „Birdy & Bee“ und zwei besonders kreative Austro-Designerinnen von Ohrringen, Armbändern und Halsketten. Jede Kollektion ist extrem fein gearbeitet und liebevoll durchgedacht. Sanfte Farben vereinen sich mit sanften Formen. Nichts eckt an, alles scheint in Bewegung zu sein. Eine tolle Marke, die sich dem Handgemachten und der „slow fashion“ verschrieben hat.

Birdy & Bee auf Instagram und im Online Shop

14. Rosa Marlene

Österreichs jüngste, selbstständige Goldschmiedemeisterin stellt sich vor: Inspiriert von der Natur, von Formen, dem Menschen und seinen ganz individuellen Geschichten schafft Rosa Marlene handgefertigte Einzelstücke, die Trägerin und Träger zu nachhaltigem Glanz verhelfen. Nachhaltig ist auch ihre Herangehensweise: So setzt sich Rosa Marlene für den Schutz von Bienen ein und achtet auf den lokalen, nachhaltigen Bezug sämtlicher Materialien. 

Rosa Marlene auf Instagram und im Online Shop

15. Servus am Marktplatz

Wer handgefertigte Schätze aus dem Alpenraum sucht, wird hier fündig. Vor allem, wenn man auf Uriges, traditionell Österreichisches steht oder nach einem passenden Ketterl für sein Dirndl sucht. Oder nach einem Gamsbart für seinen Hut.

Servus am Marktplatz auf Instagram und im Online Shop

LESESTOFF FREI HAUS
Ihr seid Zusteller oder bietet mit eurem Shop die Möglichkeit zum Online-Shopping mit Versand an? Dann meldet euch bei uns und liefert euren Kunden auch das carpe diem-Magazin frei Haus. Informationen dazu unter redaktion@carpediem.life.

'